Bhutan - Touren - Zwinkern des Drachen

Bhutan Touren - Zwinkern des Drachen

Übersicht

5 Tage Rundreise individuell ab 1 Teilnehmer zum Wunschtermin. Ab und bis Paro.

Reisezeit: ganzjährig

Paro - Thimphu - Punakha - Paro
 
Die wichtigsten Orte in fünf Tagen
  • Paro, die zweitgrößte Stadt mit dem einzigen internationalen Flughafen. Liebliches Tal mit Reisterrassen. Schöne Häuser im traditionellen Stil. Große Festung.
  • Thimphu, Hauptstadt ohne Verkehrsampeln. Der alte Stupa; der neue Riesenbuddha. Kloster, Museum,
  • Punakha im fruchtbaren Tal mit der riesigen Klosterburg. Blick auf die Himalayagipfel.

Haben Sie Fragen?
Ihr Bhutan-Spezialist Joachim Caspary
hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

Reiseverlauf

01. Tag: Ankunft Paro – Thimphu

Ihr erstes Geschenk wird die reine Luft Bhutans sein, wenn Sie das Flugzeug verlassen; Ihr zweites das herzliche Willkommen Ihrer örtlichen Betreuer und das dritte der Anblick des lieblichen Paro-Tals (ca. 2.250 m). Mittagessen in einem landestypischen Restaurant. Anschließend Besuch des Nationalmuseums und des Festung Rinpung Dzong, erbaut 1645 zur Abwehr tibetischer Eindringlinge, jetzt als Verwaltungsgebäude und Klosterschule genutzt. Abends Fahrt mit dem Auto nach Thimphu – der Hauptstadt von Bhutan (ca. 2.350 m).

02. Tag: Thimphu

Nach eine gemütlichen Frühstück besuchen Sie die Nationalbibliothek mit wertvollen buddhistischen Manuskripten und eine Malschule für traditionelle Thangkamalerei, das Textilmuseum und eine Papiermanufaktur. Mittagessen in einem Restaurant in der Stadt. Besuch des Memorial Chörten, ein 1974 zu Ehren des 3. Königs Jigme Dorji Wangchuk erbauten Stupa mit wunderschönen Malereien und Skulpturen sowie des Tempels Changangkha Lhakhang, dem Hauptheiligtum der Stadtbewohner. Danach 10 Min. Fahrt zum Aussichtspunkt Sangaygang, auch “Lover’s Point” genannt, wo sich gerne die Verliebten zur schönen Aussicht auf die das Thimphu-Tal treffen. Danach Besuch des Klosters Dupthob Lhakhang, erbaut durch den früheren König Dupthob Thangthong Gyalpo, bekannt als der "Eisenbrückenbauer“. Dieses Frauenkloster beherbergt über 70 buddhistischen Nonnen.
(Dezente, den Körper verhüllende Bekleidung ist hier geboten; bitte respektieren Sie die einheimische Kultur und vermeiden Sie T-Shirts und kurzen Hosen!) Anschließend haben Sie Gelegenheit, eine Ausstellung für einheimischen Kunsthandwerk zu besuchen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
 

03. Tag: Thimphu – Punakha

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Punakha (ca. 1.200 m), der ehemaligen Hauptstadt von Bhutan. Die Fahrt geht über den Dochula Pass (3.100 m), der durch einen großen sowie 108 kleinere Chörten (Stupa) im bhutanischen Stil und viele Gebetsfahnen gekennzeichnet ist.
Bei schönem Wetter haben Sie von hier einen unvergleichlichen

Blick auf die Eisgipfel des östlichen Himalaya. Nach dem Pass führt die Straße hinab durch Pinien- und Rhododendrenwälder durch eine der eindrucksvollsten Landschaften Bhutans.
Punakha, auf einer Höhe von 1.400 m gelegen, diente bis 1955 als Hauptstadt des Landes und verblieb bis heute die Winterresidenz des Je Khenpo (Oberabtes) und der Mönchselite. Die Stadt, mit einem moderaten Klima gesegnet, liegt an den beiden Flüssen Po Chu (Vaterfluss) und Mo Chu (Mutterfluss) in einer der fruchtbarsten Ebenen des Landes, in der zweimal jährlich Reis geerntet werden kann. Außerdem gedeihen hier tropische Früchte wie Orangen und Bananen im Überfluss.
Check in und Mittagessen im Hotel. Danach Besuch der alten Festung Punakha Dzong, dem ehemaligen Regierungssitz erbaut im Jahre 1637 von Zhabdrung Ngawang Namgyal. Es ist ein einzigartiges Meisterwerk bhutanischer Architektur, erbaut ohne einen einzigen Eisennagel. Sie haben genügend Zeit, die Malereien und Meisterwerke bhutanischer Skulpturenkunst zu betrachten, die meist vom Leben des Buddha handeln. Abends genießen Sie die traditionelle Gastfreundschaft in einem bhutanischen Bauernhaus. Übernachtung im Hotel.
 

04. Tag: Punakha – Paro

Nach dem Frühstück wandern Sie ca. 45 min leicht ansteigend durch Reisfelder zum Khamsum Yuelay Namgyal Chörten, welcher Königin Azhi Tshering Yangdon Wangchuck 1994 zum Wohlergehen ihres Volkes erbauen ließ. Von hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Reisterrassen des oberen Punakha Tales. Dann fahren Sie über den Dochula Pass (3.100 m) nach Paro. Unterwegs Mittagessen-Stop mit phantastischem Ausblick auf die Schneegipfel des östlichen Himalaya. Abends Dinner in einem typischen Restaurant in der Stadt. Übernachtung im Hotel.


05. Tag: Abflug – Paro

Nach eine frühen Frühstück werden Sie zum Flughafen zum Abflug gefahren.

Preise und Leistungen

Preise ab / bis Paro:

Nebensaison Jan., Feb., Juni - Aug. & Dez. ab 2 Personen im Doppelzimmer: 1.028 €
 
Hochsaison März - Mai u. Sep. - Nov. ab 2 Personen im Doppelzimmer: 1.230 €
 
Einzelzimmerzuschlag: 136 €
 
Gruppen ab 3 Personen: auf Anfrage.

Eingeschlossene Leistungen:

- Unterbringung in guten Hotels mit Frühstück
- Vollverpflegung; Mineralwasser
- Alle angegebenen Fahrten und Besichtigungen mit eigenem Fahrzeug und Fahrer
- Alle Eintrittsgebühren
- Deutsch oder englisch sprechender einheimischer Betreuer
- 35% Regierungsgebühren
- Visagebühren
- Flughafengebühren
 

Nicht inkl. Leistungen:

- Flug nach Paro, z.B. ab / bis Kathmandu, Delhi oder Bangkok (Preise siehe unsere Bhutan Landesinformationen)
- Erfrischungsgetränke, Alkoholika
- Trinkgelder
- Souvenirs

Was geschieht mit den Regierungsgebühren?

Die hohen Gebühren, welche die Regierung Bhutans von den Touristen erhebt, fließen nicht nur in den Ausbau der touristischen Infrastruktur, sondern auch in die für das Volk kostenfreien Schul- und Gesundheitssysteme. Auch Touristen können ärztliche Versorgung kostenlos in Anspruch nehmen.

Haben Sie Fragen?
Ihr Bhutan-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

Kontaktanfrage

Hotels

Share by: