Bhutan Trekking Jumolhari Treck

Bhutan - Trekking - Jumolhari Treck

Übersicht

13 Tage / 12 Nächte inkl. 9 Tage Treck individuell ab 1 Teilnehmer zum Wunschtermin. Ab und bis Paro.

Reisezeit: März - Mai u. Sep. - Nov.

Paro mit Tigernest (Taksang) - Shana - Soi Thangthangkha  - Jangothang - Dumzo - Thombu Shong - Shana - Thimphu - Paro
Die Highlights

Nach dem mehrstündigen Aufstieg zum berühmten Tigernest beginnt am Folgetag der achttägige Treck von Drukgyel Dzong (2.580 m) entlang des Paro Flusses, durch Eichen- und Rhododendronwäldern (Blüte im Mai), über Berg und Tal, Dörfer und Reisfelder. Wassergebetsmühlen, Klöster und Festungen säumen den Weg. Vom Lager bei Jangothang (4.040 m) genießen Sie den fantastischen Blick auf Mt. Jumolhari (7.314 m) und  den Jichu Drake (6.989 m).

Haben Sie Fragen?
Ihr Bhutan-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft Paro

Flug nach Paro mit Blick auf die höchsten Berge der Welt. Nach Ankunft am Flughafen, Abholung durch unseren örtlichen Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Check in und restlicher Tag freie Zeit. Übernachtung im Hotel.

Tag 2: Paro Wanderung zum Tiger Nest Kloster

Tagesausflug mit ca. dreistündigem Aufstieg nach Taktsang, dem berühmten Tigernest. Dieses Kloster liegt an einem hohen Felsen uns ist eines der heiligsten Orte in Bhutan. Die erste hälfte des Aufstiegs kann auch zu Pferde unternommen werden. Mittagessen bei der Rückkehr in der Cafeteria auf halbem Weg. Am Nachmittag Besichtigung der Drukgyel Dzong Festung, erbaut im Jahre 1649 von Zhabdrung Ngawang Namgyal in Erinnerung an den Sieg der Bhutaner über tibetische Eindringlinge. Unterwegs Besuch des Tempels Kyichu Lhakhang aus dem 7. Jh. Übernachtung im Hotel.

Tag 3: Paro – Shana (17 km, 5-6 h: TREKKING BEGINN)

Der Treck beginnt bei der Festung Drukgyel Dzong (2.580 m) mit einem kurzen Abstieg auf einem breiten Weg. Danach geht es leicht Bergan durch kultivierte Reisterrassen und Hirsefelder. Später wandern Sie durch Apfelplantagen und Wälder. Bald öffnet sich ein Tal und Sie erreichen den Gunitsawa Armee Posten (2.810 m), der letzte Halt vor der Grenze zu Tibet. Sie gehen weiter bis unterhalb des Ortes Sharma Zampa (2.870 m), wo es gute Plätze zum Aufbau der Zelte auf von Bäumen umgebenen Wiesen gibt. Übernachtung im Camp.

Tag 4: Shana – Soi Thangthangkha (20 km, 7 - 8 h)

Ihr Weg folgt nun dem Pa Chu (Paro Fluss), auf- und absteigend durch Pinien-, Eichen- und Fichtenwälder. Nach Überquerung einer Brücke zum linken Flussufer halten Sie Mittagspause. Danach geht es aufwärts durch Rhododendronwälder und wiederum über den Fluss zum Übernachtungsplatz in 3.750 m. Übernachtung im Camp.

Tag 5: Soi Thangthangkha – Jangothang (19 km, 7 - 8 h)

Der Weg steigt eine Weile an bis zum Militärlager. Danach folgen Sie dem Fluss oberhalb der Baumgrenze und genießen herrliche Ausblicke auf die umliegenden Gipfel. Mittagessen unterwegs. Danach nur noch ein kurzer Wegzum Übernachtungsplatz bei  Jangothang (4.040 m). Von hier haben Sie grandiose Blicke auf die Berge Jumolhari (7.314 m) und Jichu Drake (6.989 m). Übernachtung im Camp.

Tag 6: Jangothang (Ruhetag)

Ausruhetag in Jangothang – eine großartige Art den Tag zu genießen, ist es einfach vom Camp aus die wechselnde Beleuchtung der Berge zu beobachten. Übernachtung im Camp.

Tag 7: Jangothang – Dumzo (21 km, 6 - 7 h)

Heute steigen Sie ausgeruht an zum Pass Bhonte la auf einer Höhe von 4.890 m – de höchsten Punkt des Trecks. Herrliche Ausblicke auf die Berge Jumolhari, Kungphu, Jichu Drake über den zwei Seen und großartigen Landschaften. Der Aufstieg überwindet eine Höhendifferenz von ungefähr 800 m und der Abstieg ca. 1.090 m. Vor Erreichen des Camps durchqueren Sie das Dorf Soi Yaksa und überqueren einen Kilometer danach eine Brücke um Ihr Lager in 3.800 m aufzuschlagen. Übernachtung im Camp.

Tag 8: Dumzo – Thombu Shong (11 km, 4 - 5 h)

Der heutige Tag bietet eine Fülle Landschaftlicher Schönheiten mit Ausblicken in das Tal und dann vom Pass Thombu la (4.520 m) wieder auf die Berge Jumolhari und Jichu Drake. Nach dem Pass geht es 700 Höhenmeter immer bergab bis zum Zeltlager auf 4.180 m, noch oberhalb der Baumgrenze. Übernachtung im Camp.

Tag 9: Thongbu Shong – Shana (14 km, 5 - 6 h)

Der Weg heute führt zunächst über einen Bergrücken mit freier Sicht auf die Eisriesen in der Jumolhari Region. Der zweite Teil geht eher steil hinab ohne Ausblicke. Am Ende erreicht man wieder das Militärlager von Beginn. Weiter unterhalb gibt es viele schöne Plätze zum Aufbau der Zelte. Übernachtung im Camp.

Tag 10: Shana – Paro – Thimphu (8 km, 3 h: TREKKING ENDE)

Am letzten Tag des Trecks gehen Sie wieder den selben Weg zurück, den Sie am ersten Tag gegangen sind. Nach 2 - 3 h erreichen Sie eine Fahrweg, wo Sie von einem Fahrzeug abgeholt, und zum Mittagessen in Thimphu gebracht werden. Dort unternehmen Sie einige Besichtigungen, wie den Memorial Choeten (Stupa), zum Andenken an den dritten König erbaut, den Tempel Changangkha Lhakhang, sowie das Nonnenkloster Dupthob Lhakhang. (Alle Besichtigungen können in der Reihenfolge geändert werden). Freizeit am Abend zum Stadtspaziergang. Übernachtung im Hotel.

Tag 11: Thimphu

Am Morgen Spaziergang zum Kloster Tango, einem Institut zum Erlernen höherer Buddhistischer Philosophie. Nach dem Mittagessen unterwegs, Möglichkeit zum Besuch des Textilmuseums, des Volkskulturmuseums, der Malschule Zorig Chusum und der Nationalbibliothek. Übernachtung im Hotel.

Tag 12: Thimphu – Paro

Vormittags Fahrt nach Paro zur letzten Übernachtung im Lande. Unterwegs Besuch einer Papiermanufaktur sowie der Festung Semtokha Dzong. Nach dem Mittagessen Freizeit zum Spaziergang in der schönen Stadt Paro mit letzter Möglichkeit zum Einkaufen der zahlreichen kunsthandwerklichen Produkte des Landes. Abends Abschiedsdinner und Übernachtung im Hotel.

Tag 13: Abflug

Nach dem Frühstück Fahrt in den Paro International Airport zum Abflug. Ihr Expeditions Team wird Ihnen behilflich sein, die Formalitäten zu erledigen, bevor es sich herzlich von Ihnen verabschiedet.

Preise und Leistungen

Preise ab / bis Paro:

Saison März - Mai u. Sep. - Nov. ab 2 Personen im Doppelzimmer: 3.550 €
Preise für Einzelreisende, Gruppen ab 3 Personen sowie Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage.

Eingeschlossene Leistungen:

- Unterbringung in guten Hotels mit Frühstück
- Vollverpflegung; Mineralwasser
- Alle angegebenen Fahrten und Besichtigungen mit eigenem Fahrzeug und Fahrer
- Alle Eintrittsgebühren
- Deutsch oder englisch sprechender einheimischer Betreuer
- 35% Regierungsgebühren
- Visagebühren
- Flughafengebühren

Nicht inkl. Leistungen:

- Flug nach Paro, z.B. ab / bis  Kathmandu, Delhi oder Bangkok (Preise siehe unsere Bhutan Landesinformationen!)
- Erfrischungsgetränke, Alkoholika
- Trinkgelder
- Souvenirs

Was geschieht mit den Regierungsgebühren?

Die hohen Gebühren, welche die Regierung Bhutans von den Touristen erhebt, fließen nicht nur in den Ausbau der touristischen Infrastruktur, sondern auch in die für das Volk kostenfreien Schul- und Gesundheitssysteme. Auch Touristen können ärztliche Versorgung kostenlos in Anspruch nehmen.

Haben Sie Fragen? Ihr Bhutan-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

GERNE MELDEN WIR UNS BEI IHNEN!

Hotels

Share by: