China Rundreise Südchina mit Hongkong

  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button

China Rundreisen Südchina mit Hongkong

Übersicht

14 Tage Zubucherreise

Shanghai – Huangshan – Hongcun – Hangzhou – Xiamen – Canton – Hongkong
- Pulsierende Weltstadt Shanghai
- Ausflug zum Wasserdorf Zhujiajiao
- Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Tunxi
- Wanderung / Seilbahn zum Heiligen Berg Huangshan
- Bezauberndes Hangzhou mit Westsee
- Rundhäuser der Hakka in Xiamen
- Wehrhäuser Diaolou bei Kaiping
- Schnellboot nach Hongkong

Reisesaison: April bis Oktober

Diese Tour ist eine Zubucherreise zu bestimmten Terminen. Sie können also zu einer deutschsprachigen Gruppe zugebucht werden.

-Durchführungsgarantie ab 2 Personen
-Deutschsprachige Reiseleitung

Auch als Rundreise individuell ab 2 Teilnehmern zum Wunschtermin buchbar!

Haben Sie Fragen?
Ihr China-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

Reiseverlauf

Tag 1: Europa – Shanghai

Linienflug von Europa nach Shanghai, Chinas Wirtschaftszentrum.

Tag 2: Shanghai (Abendessen)

Ankunft in Shanghai. Abholung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Sie wandeln über die bekannte Uferpromenade, den „Bund“. Anschließend besuchen Sie die Kunstzone Tianzifang an der Taikang Straße.

Tag 3: Shanghai (Frühstück / Mittagessen)

Heute sehen Sie Shanghais altes Stadtzentrum mit dem Huxinting Teehaus und Zickzack Brücke, den Yu Garten. Am Nachmittag besuchen Sie den buddhistischen Longhua Tempel. Evtl. haben Sie noch Zeit für einen Spaziergang auf der Nanjing Lu Straße. Hier können Sie alle Souvenirs kaufen, für deren Erzeugung China bekannt ist.

Tag 4: Ausflug zum Wasserdorf Zhujiajiao (F / M)

Heute entfliehen Sie der Hektik der Großstadt und fahren hinaus aufs Land. Nach gut 40 km taucht vor Ihnen ein kleiner Fluss auf, der Sie mit seinen blaugrünen Ufern und sanft fließendem Wasser nach Zhujiajiao geleitet. Das „Wasserdorf“ Zhujiajiao ist ein Fischerort wie aus dem Bilderbuch. Es wurde während der Song-Zeit (960 - 1297 n. Chr.) gegründet und ist eine der typischen von Kanälen durchzogenen Wassersiedlungen Chinas. Spazieren Sie durch die vielen kleinen Gassen, entlang der Kanäle und sehen Sie das noch erhaltene alte, pittoreske China. Wenn man sich durch die Händlergassen gewunden und das unglaublich bunte Angebot bewundert hat, gönnt man dem Auge einen Blick von der steinernen „Fangsheng“ Brücke hinab auf den Fluss Ruhe. Langsam gleiten die rostigen Lastkähne dahin und die Schiffer teilen mit langen Stöcken die wuchernden Wasserpflanzen. Alte Frauen werden Ihnen kleine, lebendige Fische zum Kauf anbieten: Greifen Sie zu (Vorsicht, glitschig). Werfen Sie Ihren Fisch zurück ins Wasser. Das ist ein buddhistischer Brauch und wird Ihnen Glück bringen! Bei dem heutigen Ausflug werden Sie den Sitten des Landes und dem Alltagsleben der Chinesen ein gutes Stück näher kommen. Rückfahrt nach Shanghai. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 5: Shanghai – Tunxi (F / M)

Morgens Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug in der 2. Klasse nach Tunxi (ca. 5 h). Nach dem Mittagessen machen Sie einen Bummel in der Altstadt Tunxi.

Tag 6: Tunxi – Huangshan – Tunxi (F / M)

Nach dem Frühstück Fahren Sie zur Talstation von Huangshan, von wo Sie per Seilbahn auf den Gipfel gelangen. Sportliche können den Gipfel auch zu Fuss über die 5000 Stufen erklimmen. Genießen Sie den traumhaft schönen Ausblick auf die umliegenden Bergspitzen, knorrigen Kiefern und das Wolkenmeer. Abfahrt mit Seilbahn. Übernachtung in der Stadt Tunxi.

Tag 7: Tunxi – Hangzhou (F / M)

Nach dem Frühstück bergab und Sie unternehmen einen Ausflug ins Dorf Hongcun (Weltkulturerbe der UNESCO). Das Dorf ist für die noch sehr gut erhaltene Hui Kultur bekannt, sind die alten Häuser sind noch größtenteils bewohnt. Am Nachmittag führt Sie die Reise in das Dorf Tangyue mit seinen 7 Prachtbogen, welche im traditionellen Baustil errichtet wurden. Weiterfahrt mit dem Bus nach Hangzhou.

Tag 8: Hangzhou (F / M)

Hangzhou, die schon vom mittelalterlichen Weltreisenden Marco Polo gerühmt wurde, liegt landschaftlich bezaubernd am Westsee, gehört zu den schönsten Reisezielen in China. Sie machen eine Bootsfahrt auf dem Westsee und Besuch das Museum für Heilkräuter und Chinesische Medizin “Huqingyutang“, das in einer denkenmalgeschützten Apotheke aus der Qing Dynastie residiert.

Tag 9: Hangzhou – Xiamen (F / A)

Transfer zum Bahnhof mit dem Hochgeschwindigkeitszug D3231 (07:20 - 14:05) in der 2. Klasse nach Xiamen. (Amoy), einer der großen Städte in der Provinz Fujian in Südwestchina, gegen der Westseite der Taiwanstraße. Xiamen wurde erst zur Ming Zeit gegründet und besteht aus der gleichnamigen großen und kleineren Insel Gulang Yu. 1842 entstand eine kleine Konzession in Xiamen. Heute floriert Xiamen als Sonderwirtschaftszone. Abholung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Spaziergang durch die Insel Gulangyu, welche als "Garten auf dem Meer" angesehen wird.

Tag 10: Xiamen (F / M)

Heute unternehmen Sie einen ganztägigen Ausflug nach Yongding, um die traditionellen Wohnhöfe von der Hakka-Sippe (Weltkulturerbe 2008) zu besichtigen. Die Hakka lebten ursprünglich im Einzugsgebiet des Gelben Flusses und gehörten zu den Han Chinesen. Aber wegen zahlreicher Kriege wurden die Leute jeweils Anfang des 4. Jh. und des 12. Jh. n. Chr. nach Süden gedrängt. Sicherheitshalber hat man die Höfe ganz solide gebaut wie rundes Lagerhaus. In einem Komplex werden die Häuser ringsum übereinander in mehreren Schichten errichtet und alle Türen öffnen sich nach innen. In genauerem Sinne ist unter einem solchen Gehöft eine "westliche Burg" zu verstehen. Das Baumaterial sind Lehm, Ziegelstein und Holz. Als die Amerikaner in ihren Satellitenaufnahmen in den Jahren von 1960 die runden Trichter sahen, dachten sie zuerst, Raketenabschussbasen entdeckt zu haben. Welch ein Denkfehler! Rückfahrt nach Xiamen.

Tag 11: Xiamen – Canton (F / M)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Guangzhou (kantonesisch: Canton), der Hauptstadt der Provinz Guangdong. Sie beginnen Ihre heutigen Besichtigungen mit einem Besuch beim Ahnentempel der Familie Chen, dann folgt ein Bummel über den großen Freimarkt der Stadt. Am Abend bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an einer so genannten Lichterfahrt am Perlfluss teilzunehmen (fakultativ)

Tag 12: Canton (F / M)

Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Kaiping, einer kreisfreien Stadt ca.110 km südlich von Canton mit etwa 680.000 Einwohnern und einer Fläche von 1.659 km². Sie ist vornehmlich eine Industriestadt, ist aber wegen hunderter sonderbarer befestigter Häuser bekannt und aus diesem Grund ein Touristenanziehungspunkt.

In den letzten beiden Jahrhunderten hat es massive Abwanderung aus Kaiping gegeben, was dazu geführt hat, dass etwa 750.000 Menschen weltweit, also mehr als die Bevölkerung des Bezirkes heute, Kaipinger Abstammung.

Kaiping ist innerhalb Chinas für die architektonisch einzigartigen Diaolou bekannt. Diaolou sind befestigte, meist fünfgeschossige Häuser, die in den ländlichen Regionen sowohl als Wohnhäuser wie auch als Verteidigungsanlagen genutzt wurden. Die ältesten Diaolou wurden ab dem Ende des 19. Jahrhundert als Reaktion auf die Kriegswirren rund um den Taiping Aufstand errichtet.

Diese Häuser, von denen noch 1.833 Exemplare erhalten sind, kombinieren auf recht skurrile Art und Weise westliche und chinesische Architektur. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Chinesen, die ihre Heimat vorübergehend verlassen hatten und mit dem im Ausland verdienten Geld in und um Kaiping später Häuser bauten, Stilelemente aus ihren Gastländern mitbrachten. So finden sich in vielen der Diaolou Barock- oder gar Jugendstil-Elemente oder auch Themen aus dem arabischen Kulturraum. Die Diaolou sind seit 2001 unter Denkmalschutz des Landes und 2007 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbe. Rückfahrt nach Guangzhou.

Tag 13: Canton – Hongkong (F)

Vormittag Transfer zum Hafen und fahren mit dem Schnellboot nach Hongkong. Abholung und Transfer zum Hotel.Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung,um Hongkong zu entdecken.

Tag 14: Hongkong – Europa (F)

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend Transfer zum Flughafen und Flug nach Hongkong.

Preise und Leistungen

Preise Je nach Saison und Teilnehmerzahl auf Anfrage

(Tourcode: CTNSH)

Eingeschlossene Leistungen:

- Inlandsflug Xiamen – Canton mit regionalen Gesellschaften, Economyklasse, 20 kg Freigepäck, Bordservice
- Bahnfahrten mit Hochgeschwindigkeitszug Shanghai – Tunxi, Hangzhou – Xiamen in der 2.Klasse
- Schellboot Canton-Hongkong
- 11 Nächte in den angegebenen Hotels mit Frühstück
- Mahlzeiten laut Programm (F = Fruehstueck, M = Mittagessen, A = Abendessen)
- Deutschsprachige ständige Reiseleitung und Betreuung ab Shanghai bis Canton
- Deutschsprachige örtliche Betreuung in Shanghai, Hangzhou,Canton und Hongkong
- Englischsprachige örtliche Betreuung in Huangshan, Tunxi und Xiamen
- Alle Transfers und Transporte
- Besichtigungsprogramme inkl. Eintrittsgebühren
- Besuch von Kunsthandwerk Manufakturen mit Einkaufsmöglichkeit

Nicht inkl. Leistungen:

- Internationale Flüge
- Flughafengebühren
- Trinkgelder
Wichtiger Hinweis:
Bitte vermeiden Sie folgenden Zeitraum in Canton und Hongkong
Vom 14. April - 5. Mai und vom 14. Okt. - 5. Nov. findet die Kanton Messe statt.

Haben Sie Fragen? Ihr China-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

GERNE MELDEN WIR UNS BEI IHNEN!

Hotels

Weitere Hotels:


Shanghai-Greenland Jiulong Hotel (4*)

Tunxi- Huangshan International Hotel (4* )

Hangzhou-Culture Plaza Hotel (4*)

Xiamen-Huaqiao Hotel (4*)

Canton-Guangdong Imperial Traders Hotel (4*)

Hongkong-Largos Hotel (3*)
Share by: