Laos Rundreise Laos Aktiv

Laos - Rundreisen - Laos Aktiv

Übersicht

Luang Prabang – Vang Vieng – Vientiane
Privatreise zum Wunschtermin

8 Tage / 7 Nächte

Diese Aktivreise bietet Ihnen die großartige Möglichkeit, die Vielfalt Laos' zu entdecken. Sie erkunden die Weltkulturerbe-Stadt Luang Prabang, besuchen traditionelle Bergdörfer und erleben die herrliche Natur Laos' aus einer ganz anderen Perspektive. Fühlen, berühren und essen Sie, öffnen Sie Ihre Sinne und lernen Sie die Schönheit des Landes kennen.

Haben Sie Fragen? Ihre Laos-Spezialistin  Maya Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 89 4523 1331 maya@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

Reiseverlauf

F = Frühstück        M  = Mittagessen        A  = Abendessen

Tag 1: Luang Prabang Fahrradtour durch die Stadt (Frühstück)

Ankunft in Luang Prabang, der Weltkultuerbe-Stadt. Diese wunderschöne Stadt war einst die königliche Hauptstadt und bis zur Revolution 1975 der Regierungssitz des Königreichs Laos. Der Hauptteil der Stadt besteht aus vier Hauptstraßen, die die Halbinsel zwischen den Flüssen Nam Khan und Mekong durchkreuzen.
Im Sattel des Rades besichtigen Sie heute die Stadt, begonnen mit dem Wat Visoun. Der Wat Visoun ist während der Regentschaft von König Visounarat um 1520 herum entstanden.1942 wurde es in eine Museum für religiöse Kunst umgewandelt und beherbergt seitdem eine Kollektion von Buddha Bildern und religiösen Artefakten aus dem 14. Jahrhundert.
Es folgt der Wat Aham. Der Wat Aham stammt aus dem Jahr 1818 und ist im klassischen Luang Prabang-Stil erbaut. Ursprünglich befand sich hier ein Schrein zu Ehren der Schutzheiligen Pu Ngo und Na Ngo. König Phothisarat ließ die Stätte jedoch 1527 im Zuge seines Verbotes der Geisterverehrung beseitigen und an der Stelle einen buddhistischen Wat errichten.
Und schließlich Wat Xieng Thong. Der Wat Xiengthoung ist einer der wichtigsten Tempel des Landes und der wichtigste in Luang Prabang. Bis 1975, als die Kommunisten an die Macht kamen, war es ein königlicher Tempel, der von der königlichen Familie unterstützt wurde. In den 1960er Jahren wurde Wat Xieng Thong komplett umgebaut und renoviert und wurde somit zu dem prächtigen Tempel, den wir heute bewundern können.
Sie beenden die Tagestour auf dem Phou Si. Sie erklimmen die 328 Stufen bis zur Spitze des Phousi Hügels, die übersät ist von kleinen Tempeln und Schreinen. Die vergoldete Stupa an der Spitze des Hügels ist auf einem großen Felsvorsprung gebaut.
Neben der Stupa befindet sich eine kleine Kapelle für Gebete. Weiter unten auf der Seite des Hügels ist ein Teil des Wat Phra Buddabhat .Von hier aus genießen Sie den Blick und sehen, wo der Nam  Khan Fluss in den mächtigen Mekong Fluss fließt.

Tag 2: Trekking zum Kuang Si Wasserfall (Frühstück, Mittagessen)

Von Luang Prabang aus fahren Sie in ein naheliegendes Tal im Südosten der Stadt. In einem Long Lao Dorf angekommen, beginnen Sie die Trekkingtour. Sie erkunden das Leben und die Kultur des Dorfes, wo Menschen der Volksgruppe Khamu und Hmong leben.
Dann führt Sie der Pfad durch Felder und Gemüsegärten, bis Sie den bewaldeten Berg erreichen. Wilde Landschaften und steilere Anstiege erwarten Sie hier. Nachdem Sie ein Stück gewandert sind, gelangen Sie an eine interessante Höhle. Während des zweiten Indochina-Krieges fanden Einheimische hier Schutz vor Bombenangriffen.
Am frühen Nachmittag erreichen Sie eine Quelle des berühmten Kuang Si Wasserfalls, wo das Wasser kristallklar ist. Das letzte Stück der Wanderung führt Sie den steilen Wasserfall hinunter. Sie können sich hier eine Erfrischung in dem herrlichen Wasser gönnen und die Natur in vollen Zügen genießen. Erkunden Sie im Anschluss das Kuang Si Schutzgebiet, in dem Bären in einer geschützten Umgebung leben. Eine Organisation kümmert sich hier um das Wohl der Tiere und achtet auf die Erhaltung des artgerechten Lebensraums.
Am Nachmittag kehren Sie zurück nach Luang Prabang.

Tag 3: Mekong Cruise – Kochkurs (F, A)

Nach dem Frühstück besteigen Sie ein Boot für eine Fahrt auf dem majestätischen Mekong. Sie gelangen zu den heiligen Tam Ting Höhlen (auch Pak Ou Höhlen). Hier treffen der Nam Ou und der Mekong zusammen. Dieser Ort ist sowohl für Buddhisten als auch für Animisten von großer spiritueller Bedeutung. Im Inneren der Kalksteinhöhlen befinden sich zahlreiche Stupas, Heiligengräber und Wandbemalungen. Darunter sind über 4000 Buddha Statuen in allen Formen und Größen. Sie sind ein Beweis für das über Jahrhunderte praktizierte handwerkliche und künstlerische Geschick der Laoten.
Entlang des Flusses besuchen Sie einige Dörfer, wie zum Beispiel Ban Xang Hai. Hier können Sie sehen, wie Reiswhiskey (Lou Lao) hergestellt wird und diesen natürlich auch probieren. In Ban Xang Khong können Sie beobachten, wie Handwerker aus der Rinde von Maulbeerbäumen sogenanntes Saa-Papier herstellen.
Hier bekommen Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes laotisches Festmahl zu bereiten. Ihnen wird gezeigt, wie man drei laotische Gerichte zubereitet und Sie dürfen selbst Hand anlegen. Natürlich lernen Sie auch die richtige Zubereitung des klebrigen Reis'. Danach wird gemeinsam gegessen. Zur Auswahl Menu A oder Menu B:
Menü A
•         Auswahl von jeow: grundlegende laotische Gewürzsaucen
•         Mok Pa, duftender Fisch, in Kräutern und Bananenblättern gedämpft
•         Tamarind’s Spezialität: Zitronengras, Huhn und Kräuter
Menü B
•         Gaeng Pet,  ein scharfes laotisches Curry
•         Koy Pa, ein minziger Fischsalat mit Kräutern
•         Populärer grüner Papayasalat , die perfekte Mischung aus sauer, süß, scharf und salzig!

Tag 4: Luang Prabang – Vang Vieng (F)

Um 5.30 Uhr können Sie an dem Ritual „Tak Bat“ teilhaben, wobei den Mönchen verschiedene Opfergaben geboten werden. Diese verlassen ihr Kloster in den frühen Morgenstunden und ziehen, ihre Almosenschalen in den Händen haltend, aufgereiht in einer Linie, wobei der Älteste voranschreitet, durch die Stadt. Sie werden schon von den Laien erwartet, die manchmal knien und Essen, Blumen und Weihrauchstäbe in die Schalen legen. Es ist eine sehr interessante Prozedur, die einen tieferen Blick in die Kultur der Einheimischen bietet.
Sie verlassen Luang Prabang und fahren in die atemberaubenden Berge im nördlichen Zentrum von Laos. Hier besuchen Sie einige Dörfer der Hmong. Die Hmong sind eine ethnische Gruppe aus der Bergregion. Diese gehören zu einer der Untergruppen der Miao, die in Südchina leben. Im 18. Jahrhundert wanderte das Volk der Hmong aufgrund politischer Unruhen gen Süden, wo sie sich teilweise verteilten.
Sie beenden Ihre Tour in der Kleinstadt Vang Vieng, die sich inmitten gigantischer Kalksteinklippen befindet. Die Schönheit der Natur ist hier unbeschreiblich. Der kleine Nan Song Fluss fließt durch die Schatten der dramatischen Berge und die Natur scheint unberührt...

Tag 5: Vang Vieng – Kayaking und Höhlenbesuch (F, M)

Heute werden Sie von Vang Vieng in das Khmu Dorf Vieng Samay gebracht, welches sich rund 10km nördlich von Vang Vieng befindet. Sie bekommen dort eine Einführung in die Grundlagen des Kayakfahrens und können dann auch gleich loslegen. Der Nam Song bietet viele kleine spaßige Stromschnellen auf dem Weg zu Ihrem ersten Ziel, der Tham Nam Thaem-Höhle. Diese Höhle schneidet sich direkt durch den Berg und man hat auf der anderen Seite einen atemberaubenden Panoramablick ins Nam Kouang Tal.
Im Anschluss erwartet Sie ein Picknick am Flussufer. Der nächste Paddelstopp ist eine organische Farm, auf der Maulbeertee und eine Vielfalt an Fruchtweinen hergestellt werden. Erkunden Sie die Farm und lernen Sie mehr über den Anbau und die Produktion dieser Spezialitäten.
Dann geht es zur Tham Non Höhle, die weiter stromabwärts liegt. Als eine der größten Höhlen in Vang Vieng, bot diese zu Zeiten des zweiten Indochina-Krieges den Einheimischen Schutz vor Bombenangriffen. Heute lebt eine Fledermauskolonie dort und der "Magische Stein von Vang Vieng" ist ebenfalls dort zu finden.
Um den Sonnenuntergang von der Terrasse des Ban Sabai Riverside Bungalows genießen zu können, paddeln Sie rechtzeitig zurück.
Ca. 15 Minuten Transfer/ 4 Stunden Kayaking/ 1 Stunde Höhlenbesichtigung/ 1 Stunde Wandern

Tag 6: Vang Vieng – Vientiane (F)

Heute fahren wir Richtung Süden nach Vientiane, der Haupt- und größten Stadt von Laos, die sich am Mekong befindet. 1563 wurde Vientiane wegen der Angst vor einer burmesischen Invasion zur Hauptstadt. Während der französischen Herrschaft war Vientiane die administrative Hauptstadt und wurde im Laufe der Jahre durch den Wachstum auch zum Wirtschaftszentrum.
Auf einer Besichtigungstour können Sie den Charme der Stadt entdecken. Es ist eine ruhige, jedoch sehr liebenswürdige Hauptstadt. Sie besichtigen Wat Sisaket, einen Tempel der im siamesischen Stil gebaut wurde. Er ist von einer Terrasse umgeben und ist mit einem fünfstöckigen Dach verziert. Zudem sind dort über 2000 Keramik- und Silberbuddha-Bilder an den Wänden vorzufinden.
Im Anschluss besichtigen Sie Wat Phra Kaew. Der Tempel wurde zwischen 1556 und 1565 gebaut und beherbergte damals den berühmten Emerald Buddha, der sich heute in Bangkok befindet. Der Tempel ist mehrere Male zerstört und zuletzt in den 20er Jahren von den Franzosen wieder aufgebaut  worden.
Als Nächstes steht der That Luang Stupa auf dem Programm. Es handelt sich um einen goldbedeckten Stupa aus dem dritten Jahrhundert. Er ist das wichtigste Nationaldenkmal Laos' und gilt auch als Wahrzeichen. Weiter geht es zum Siegesmonument Phatuxay, welches an den Triumphbogen in Paris erinnert.
Am Talat Sao (Markt) endet die Tour. Sie können hier wunderschönes Kunsthandwerk ergattern oder einfach nur bestaunen.

Tag 7: Orchideentrek (F, M)

Um 7:30 Uhr verlassen Sie das Hotel. Sie erreichen das Dorf Ban Hatkhay gegen 9.30 Uhr. Zwei einheimische Reiseleiter empfangen Sie hier mit einem Picknick. Mit dem Fahrrad fahren Sie an Reisfeldern vorbei und gelangen zum Park. In Pha Say beginnt die Trekkingtour über kleine Pfade durch den dichten Dschungel. Erkunden Sie die verschiedenen Waldarten und lassen Sie sich alles von zwei Orchideenexperten näherbringen.
Bestaunen Sie die Fülle der Orchideen, besonders an den Felsen. Einige der Biotope sind wirklich sehr außergewöhnlich. Zudem lernen Sie vieles über die medizinische Wirkung einiger Pflanzen.
Dann machen Sie erneut ein Picknick in einem trockenen Flussbett. Anschliessend können Sie noch einmal in das Becken des Wasserfalls Tad springen, bevor Sie ins Dorf zurückkehren.
Gegen 18 Uhr werden Sie zurück in Vientiane sein und können den Tag ganz in Ruhe Revue passieren lassen.

Tag 8: Abreise (F)

Genießen Sie die freie Zeit, bevor Sie zum Flughafen gebracht werden.

Preise und Leistungen

Preise pro Person bei zwei Teilnehmern im Doppelzimmer:

Saison: 01.11.2017 – 30.09.2018

Standard:    1.195 €
Superior :    1.385 €
Deluxe:        1.700 €

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Eingeschlossene Leistungen:

- Deutschsprachige Reiseleitung (nach Verfügbarkeit)
- Alle Transporte in privaten klimatisierten Fahrzeugen
- Alle Besichtigungen gemäß Tourverlauf inklusive Eintrittsgeldern
- Unterbringung in o.g. Hotels oder ähnlich
- Lokale Steuern und Gebühren
- Alle im Programm angegebenen Mahlzeiten

Nicht inkl. Leistungen:

- Internationale Flugtickets/-steuern
- Visagebühren
- Reisekostenversicherung
- Sonstige Mahlzeiten und Getränke während der Mahlzeiten
- Trinkgelder und persönliche Ausgaben
- Early Check In oder Late Check Out
- Hochsaisonzuschläge

Haben Sie Fragen? Ihre Laos-Spezialistin  Maya Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 89 4523 1331 maya@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

GERNE MELDEN WIR UNS BEI IHNEN!

Hotels

Luang Prabang:
Standard: Villa Chitdara Standard
Superior: Le Sen Resort Deluxe
Deluxe: Villa Santi Hotel Deluxe

Vang Vieng:
Standard: Elephant Crossing Deluxe
Superior: Silver Naga Deluxe
Deluxe: Riverside Resort Deluxe

Vientiane:

Standard: Lao Orchid Standard
Superior: Mercure Standard
Deluxe: Ansara Sawy
Share by: