Nordindienreise mit Rajasthan, Varanasi, Mumbai, Ellora und Ajanta Höhlen

Indien - Touren - Nordindienreise mit Rajasthan, Varanasi, Mumbai, Ellora und Ajanta Höhlen

Übersicht

Name: Rajasthan, Varanasi, Mumbai, Ellora und Ajanta Höhlen
Code: IN 3
Dauer: 15 Tage / 14 Nächte
Gebiet: Nordindien bis Bombay
Anreise: ab Delhi / bis Bombay

Delhi - Varanasi - Khajuraho - Agra - Jaipur - Pushkar- Udaipur - Mumbai (Bombay) - Aurangabad - Ajanta – Ellora-Mumbai (Bombay)
Diese Nordindien-Reise entlang der klassischen Route kann Ihnen einen nachhaltigen Eindruck von der Vielzahl der indischen Landschaften und Kulturen geben. Eine Anzahl an Flügen ermöglicht es neben Agra mit dem Taj Mahal auch die Highlights von Rajasthan, die heilige Stadt Varanasi, Mumbai (ehemals Bombay) und die beindruckenden Höhlen und Tempel von Ellora und Ajanta zu erleben.
BESONDERHEIT: Möglichkeit für den Besuch des Barefoot College (Tag 9)
3x Übernachtung in alten Forts, Palästen, Havelis (Kaufmannshäuser), Hotels teilweise im 4* Bereich +/-
Kurze Bahnfahrt im komfortablen Shatabdi Zug.

Haben Sie Fragen?
Ihr Indien-Spezialist Stefan Meier
ist gerne für Sie da!!

0049 9621 9609 764 meier@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

GERNE MELDEN WIR UNS BEI IHNEN!

Reiseverlauf

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Wenn Ihre Ankunftszeit am Morgen ist, kann die 1.Übernachtung herausgerechnet werden und die Tour wie im Tag 02 beschrieben beginnen.

Tag 1:  Ankunft Delhi (Check-In Zeit 12.00)

Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Übernachtung.
Wenn Ihre Ankunftszeit am Morgen ist, kann die 1.Übernachtung herausgerechnet werden und die Tour wie im Tag 02 beschrieben beginnen.

Tag 2: Delhi F

Nach dem Frühstück Besichtigungen.
New Delhi, die Hauptstadt und drittgrößte Stadt Indiens besteht eigentlich aus 2 Teilen. Delhi, oder "Old Delhi", war die Hauptstadt des moslemischen Indiens im 12. und 13. Jahrhundert. In Old Delhi findet man viele Moscheen, Denkmäler und Forts die zur moslemischen Geschichte Indiens gehören. Das andere Delhi ist New Delhi, von den Briten zur Hauptstadt Indiens gemacht. Es ist eine geräumige, offene Großstadt mit vielen Botschaften und Regierungsgebäuden.
Sie besichtigen das Qutub Minar (1199) – ältestes Minarett Indiens, welches auf dem Ort vergangener Hindu und Jain Tempel errichtet wurde. Sie besichtigen Humayun’s Tomb (großartiges Grabmal von Humayun im Indo-Persischen Stil). Die Fahrt geht auch vorbei am India Gate und dem Parlaments und Botschaftsviertel nach OLD DELHI mit Raj Gath – Memorial für Mahatma Gandhi, Fahrt vorbei an den mächtigen Mauern des roten Fort zur Jama Mashjid – der größten Moschee Indiens. Besuch auch des GURUDWARA BANGLA SAHIB – ein Pilgertempel der Religionsgemeinschaft der Sikhs.
Nebenan ist Chandni Chowk das Basar Viertel von Old Delhi wo Sie einen Spaziergang unternehmen. Anders als in Deutschland findet man in Indien Läden ein und derselben Zunft oft nebeneinander. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung.

Tag 3:   Delhi - Varanasi F

Transfer zum Flughafen und Flug nach Varanasi, eine der heiligsten Städte für Hindus und wohl die beeindruckendste Stadt Indiens. Ein über 3.000 Jahre alter Ort, welcher das ganze Jahr über unzählige Pilger anlockt.
Flug Jet Airways oder ähnlich (10.40 – 11.50).
Abholung vom außerhalb gelegenen Flughafen und Besichtigungsfahrt nach Sarnath (buddhistischer Pilgerort), wo Budhha seine Lehre verkündete. Rückfahrt (ca. 10 km) nach Varanasi und Check-In im Hotel.
Am späten Nachmittag besuchen Sie das 1.Mal die Ghats (Treppen zum Gangesufer) um den allabendlichen Geschehnissen und der Ganga Aarti Zeremonie (mehrere Priester huldigen der „Mutter Ganges“) bei einer Bootsfahrt beizuwohnen. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung.
Info Staat Uttar Pradesh http://www.up-tourism.com
 
GEGEN AUFPREIS:
In VARANASI gäbe es ein GUESTHOUSE, dieses hat keinen internationalen Standard, ist jedoch sehr zentral gelegen (nahe des Hauptbadeghat) mitten im religiösen Geschehen Varanasis. Es hatte keinen Lift und enge Treppen. Ganz oben im Hotel findet sich ein offenes Restaurant. Hier würden wir die besseren, aber auch recht teureren Zimmer mit Gangesblick empfehlen, da die Standardzimmer wirklich klein sind.
INFOS unter: http://www.palaceonriver.com/load.htm
Alle Standard Sterne Hotels liegen ca. 5 km vom religiösen Geschehen weg, da die Altstadt keinen Raum bietet für Hotelneubauten.
 
ODER Hotel Jukasso Ganges, ein luxuriöses Hotel, ebenfalls am Ganges gelegen.
http://www.welcomheritagehotels.in/hotel-overview/jukaso-ganges-varanasi

Tag 4: Varanasi F

Frühmorgens steht eine Bootsfahrt auf dem Ganges auf dem Programm. An den Ghats finden hier jeden Morgen die heiligen Waschungen der gläubigen Hindus statt. Daneben finden 24 Stunden täglich Leichenverbrennungen statt. Eingehüllt werden diese Ereignisse in die Farben des Sonnenaufgangs. Danach machen Sie einen Gang durch enge Gassen hin zum Golden Tempel (einer der bedeutendsten Shiva Tempel der Hindus - Eintritt zum Inneren nur für Hindus). Nach dem Frühstück im Hotel Besichtigungstour in Varanasi. Hier besichtigen Sie den Bharat Mata Tempel, bekannt durch die Indienlandkarte als Marmorrelief und den daneben liegenden Gemüsemarkt. Sie Fahren durch den Campus der Universität und besichtigen das dortige Museum.
NACHMITTAG frei für eigene Erkundungen. Übernachtung.

Tag 5:  Varanasi – Khajuraho F

Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen für den Weiterflug nach Khajuraho.
JET AIRWAYS oder ähnlich (12.25 – 13.25 Uhr).
Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel.
Die beeindruckenden Tempelanlagen von Khajuraho gehören zum Höhepunkt einer jeden Indienrundreise. Die Tempel sind ausgezeichnete Beispiele für die indo-arische Architektur. Am meisten faszinieren jedoch die überwältigenden Farben der Verzierungen und die zahlreichen einzigartigen Skulpturen.
Am Nachmittag Besichtigung der westlichen Tempelanlagen. Der bedeutendste ist der, dem Gott Shiva geweihten, Kandariya Mahadeo Tempel. Der Chaunsat Tempel ist den 64 Yoginis gewidmet, Helferinnen der Göttin Kali. Weitere bedeutende Tempel sind der Chitragupta oder Bhataji Tempel, mit liebevollen Darstellungen des Gottes Vishnu, in seiner 11-köpfigen Form. Danach Besuch der östlichen Tempel, mit dem Ghantai- und Vamana Tempel. Auch die 3 Jain Tempel sind sehenswert.
Gegen Abend Besuch der SOUND & LIGHT SHOW bei den westlichen Anlagen. Übernachtung.
 
Homepage des indischen Bundesstaates Madhya Pradesh unter: http://www.mptourism.com/

Tag 6: Khajuraho – Orcha – Jhansi – Agra (PKW, Zug) F

Nach dem Frühstück Fahrt (160 km, 3-4 Std.) nach Orcha.
Besichtigungen in Orcha, eine mittelalterliche Stadt mit Palästen, Tempeln aus der Zeit der Bundela Dynastie. Die frühere Hauptstadt der Region ist heut nur noch ein Dorf, aber das alten Fort auf einer Insel des Betwa Flusses gibt es noch heute.
Kurze Weiterfahrt nach Jhansi zum Bahnhof und Fahrt mit dem Shatabdi Express nach Agra (17.56 Uhr – 20.25 Uhr). Abholung vom Bahnhof und Transfer zum Hotel. Übernachtung.
Sie werden zum Platz im Zug gebracht und vom Platz oder vor dem Wagon wieder abgeholt (Abholer ist über die Wagon- und Platznummer informiert).
Agra ist immer noch mit der Zeit der Mogulherrscher verbunden, indem Sie der Stadt die größten architektonischen Zeugnisse hinterließen. Das Taj Mahal – das Meisterstück der Mogularchitektur, das massive aber auch elegante Rote Fort, das Itmad-du-daulah Grabmal, Fathepurs Sikri sind einige Beispiele dieser einmaligen Hinterlassenschaften.
 
Info Staat Uttar Pradesh http://www.up-tourism.com

Tag 7: Agra - Jaipur F

Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie mit dem Pferdewagen oder Elektrobus zum weltberühmten Taj Mahal (Freitags geschlossen), das Grabmal das Shah Jahan seiner geliebten Frau Mumtaz zu Ehren erbauen lies, wohl das weltgrößte Liebestribut und einzigartig in seiner Anlage.
Der Bau benötigte 22 Jahre und 20.000 Arbeiter, der weisse Marmor wurde durch 1000 Elefanten aus 280 km Entfernung herangebracht.
Danach sehen Sie das Rote Fort, von dort haben Sie einen eindrucksvollen Blick auf das Taj Mahal und den Yamuna Fluss.
Fahrt nach Jaipur (258 km, ca. 5 Std.). Unterwegs Besichtigungen in Fatehpur Sikri (25 km von Agra entfernt), die alte Mogul Hauptstadt aus dem Jahr 1569, die bereits nach 15 Jahren wegen Wasser mangels wieder aufgegeben wurde. Der Ort beheimatet Paläste und Moscheen und ist seit hunderten von Jahren nahezu unverändert. Heute ist es ein aussergewöhnliches Erlebnis durch diesen Ort zu schlendern.
Von hier aus Weiterfahrt nach Jaipur. Jaipur, die Hauptstadt Rajasthans wird auch die "rosarote" Stadt genannt, wegen der aus Sandstein erbauten Gebäude und Stadtmauer. Der Ort ist umgeben von Bergen mit einem prächtigen Fort. Im Ort finden sich eine Vielzahl an Palästen und die Stadt selbst beeindruckt durch geschäftliges Treiben. Es scheint, nichts hat sich seit früheren Zeiten verändert, wäre da nicht der „chaotischen“ anmutende Verkehr aus Bussen, Autos, Fahrrädern, Ochsenkarren, … . Übernachtung.
Infos Rajasthan unter: http://rajasthantourism.gov.in

Tag 8:  Jaipur F

Morgenspaziergang in Jaipur nur in englischer Sprache möglich!
Dieser Spaziergang ist sehr flexibel und kann Ihren Wünschen, Begeisterung und Energie angepasst werden.
Dieser Morgenspaziergang, beginnt um 07.00 Uhr (je nach Jahreszeit früher oder später) und dauert ca. 2 Std.
Er macht auch einen Stopp im Haveli für eine kleine Stärkung und Sie können einen Einblick in die morgendlichen religiösen Pujas (Gebetszeremonie) Old Jaipur’s Tempel und Ashrams erleben und daran teilhaben (nur möglich wenn man zeitig am Morgen aufbricht).
Rückkehr zum Hotel und Frühstück.
Nach dem Frühstück besichtigen Sie Amber, die frühere Hauptstadt bis 1728. Dort Besuch des Amber Fort’s mit Jag Mandir. Die großzügigen Hallen des Palastes beherbergen zum Teil noch erstaunlich gut erhaltene Spiegelmosaiken. Den Aufstieg dorthin machen Sie auf dem Rücken eines Elefanten (in Abhängigkeit der Verfügbarkeit – Elefantenritte sind limitiert). Nachmittags sehen Sie den beeindruckenden Palast der Winde mit seiner kunstvollen Fassade, auch als Hawa Mahal bekannt. Die Damen des Hauses nutzen dieses Gebäude um das Leben auf der Strasse beobachten zu können. Danach sehen Sie den Stadtpalast ein Komplex aus Palästen, Gärten und Innenhöfen. Das Palastmuseum zeigt seltene Manusskripte, Waffen, Kleidung, Miniaturen, .. . Die nebenan gelegene Sternwarte Jantar Matar aus dem 18. Jahrhundert ist wohl die bekannteste der 5 Sternwarten, welche durch Sawai Jai Singh errichtet wurde. Jai Sing war ein großer Bewunderer von Forschung und Fortschritt welcher im Bereich von Naturwissenschaft und Technologie gemacht wurde. Seine gößte Leidenschaft war die Astronomie.
Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung.
 
Am späten Nachmittag empfehlen wir den Besuch eines lokalen TEE LADENS (Tea Shop). http://www.tapri.net/home.html (43 Everest colony, Tonk road, Lal kothi, jaipur 302015. 0141-5144477)

Tag 9:   Jaipur – Pushkar F

Am Morgen Fahrt (149 km, 3 - 4 Std.) nach Pushkar. Pushkar nur 11 km von Ajmer – einem Wallfahrtsort für Moslems – entfernt gilt als einer der heiligsten Orte für Hindus. Hier soll sich Brahma das einzige Mal in einem Körper gezeigt haben. Seitdem ist der Ort ein Pilgerzentrum mit unzähligen Tempeln und Treffpunkt für Brautpaare. Im Zentrum des Ortes liegt der heilige See an dem die Gläubigen ihre Zeremonien abhalten. Einmal im Jahr findet hier im Herbst (Okt/Nov) das Pushkar Fair statt. Als religiöses Zentrum ist in Pushkar Alkohol und Nicht-Vegetarisches Essen tabu.
Nachmittags Besichtigungen in Pushkar mit seinen vielen Tempeln. Übernachtung.
 
OPTIONAL gegen Aufpreis Besuch im BAREFOOT COLLEGE (nachhaltiges soziales Projekt zwischen Jaipur und Pushkar gelegen) mit einem leichten vegetarischen Mittagessen. (NUR Donnerstags bis Sonntags möglich) http://www.barefootcollege.org
 

Tag 10:  Pushkar – Udaipur F

Nach dem Frühstück beginnt die Fahrt nach Udaipur (285 km, 6 - 7 Std.).
Möglichkeit für Stopps in Deogarh (Mittagessen) http://www.deogarhmahal.com
Wenn gewünscht kann kurz vor Udaipur ein Stopp in Ekklingi gemacht werden (ohne Guide).
EKLINGJI, 22 km von Udaipur entfernt wurde im Jahr 734 erbaut und beherbergt mehrere Shiva Tempel (sehr lebendiger Tempel, Fotografieren verboten).
EKLINGJI TEMPEL: Öffnungszeiten
1) 0700 - 0800 Uhr / 2) 1000 - 1300 Uhr / 3) 1700 - 1930 Uhr
Nach Ihrer Ankunft in Udaipur Transfer zum Hotel. Übernachtung.

Tag 11:  Udaipur F

Am Morgen Besuch des Jagdish Mandir (Tempel), dem Gott Vishnu geweiht, einer der höchsten Hindutempel in Indien.
Danach kosten Sie indischen Kaffee nahe beim Fathesagar See.
Danach sehen Sie den Stadtpalast (einer der größten Palastbauten weltweit), teilweise noch das Zuhause des Mewari Regenten, heute aber hauptsächlich ein Museum und Hotel. Von hier hat man auch einen atemberaubenden Blick auf den Lake Pichola. In diesem See liegt eines der berühmtesten Hotels, das Lake Palace, bekannt durch den Film "der Tiger von Eshnapur“ und „James Bond – Octopussy“. Sie besuchen auch Sahelion Barigardens und Fontänen.
Nachmittag zur freien Verfügung. Genießen Sie Ihr Hotel, Bummeln Sie in den Gassen der Altstadt oder nutzen Sie die Zeit für eine Bootsfahrt auf dem Lake Pichola der umgeben ist von Bergen, Palästen, Badeghats (Ghat = Treppe) und Dämmen.
Oder Fahrt zum Eklingji Tempel, wenn dies am Vortag nicht möglich war.
Übernachtung.

Tag 12:  Udaipur - Mumbai F

Transfer zum Flughafen für den Flug mit JET AIRWAYS nach Mumbai (06.55 Uhr – 08.10 Uhr) nach Mumbai.
Abholung vom Flughafen und Transfer zum zentral gelegenen Hotel.
Danach Besichtigungen in Mumbai. Sie besichtigen das Gateway of India (Bild), Jain Tempel, Hängenden Gärten am Malabar Berg - von dort aus haben Sie einen eindrucksvollen Blick auf die Stadt (Marine Drive und Chowpatty Beach), Mani Bhavan (hier verweilte Mahatma Gandhi während seiner Aufenthalte in Mumbai – heute ein Museum welches dem Leben Gandhis gewidmet ist), Dhobi Ghat (beeindruckender Wäscherei Platz) und fahren wenn Zeit verbleibt zum bunten Crawford Markt. Übernachtung.
Info Bundesstaat : http://www.maharashtratourism.gov.in

Tag 13:  Mumbai – Aurangabad F

Am Vorabend nach Frühstücksbox im Hotel anfragen.
Transfer zum Flughafen für den Flug mit JET AIRWAYS (05.15 – 06.15 Uhr) nach Aurangabad.
Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel.
Besichtigungen in Aurangabad. Ihre Tour beginnt mit Bibi Ka Maqbara, das Grabmal von Begum Rabia Durani, der Frau des Kaisers Aurangazeb. Das Monument ist ein erstklassisches Beispiel Persischer Architektur. Das Design ähnelt dem Taj Mahal in Agra, erreicht aber nicht dessen Magie. Weiterfahrt zu den Ellora Höhlen (29 km, Dienstags geschlossen – wenn heute Dienstag ist, werden die Besichtigungen Tag 13 und Tag 14 getauscht).
Die Ellora Höhlen Tempel wurden zwischen dem 4. und 13. Jahrhundert aus dem Felsen gemeißelt und zählen zu den bedeutendsten Höhlenbauwerden in Indien. Innen und außen reich verziert, sind sie wahre Kathedralen aus Felsengestein. Sowohl buddhistische als auch hinduistische und jainistische Bauwerke sind hier zu finden, wobei der bekannteste, der Kailash -Tempel, Shiva geweiht ist. Rückfahrt nach Aurangabad.
Nachmittags – wenn Zeit verbleibt Besichtigungen Sie das Daulatabad Fort aus dem 12. Jahrhundert (13 km von Aurangabad entfernt), früher bekannt als Devgiri. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung.

Tag 14:  Aurangabad – Mumbai F

Nach dem Frühstück Fahrt (106 km, 2 Std.) zu den Ajanta-Höhlen (UNESCO Weltkulturerbe, Montags geschlossen, wenn heute ein Montag ist werden die Besichtigungen Tag 13 und Tag 14 getauscht) so abgelegen, dass Sie mehrere Jahrhunderte hindurch in Vergessenheit geraten waren und erst im 19 Jahrhundert wiederentdeckt wurden. In Ihrer Schönheit stehen Sie den Höhlen in Ellora um nichts nach, zusätzlich sind hier auch noch Fresken sehr gut erhalten.
Transfer zum Flughafen für den Flug mit AIR INDIA (20.40 – 21.40 Uhr) nach Mumbai und Transfer zum FLUGHAFENNAHEN Hotel. Übernachtung.

Tag 15:  Mumbai Abreise F

Zeit zur freien Verfügung.
Rück- oder Weiterflug. Check-In am Flughafen für internationale Abflüge muss 3 Std vor Abflug erfolgen.
Möglichkeit für Strandaufenthalt in Goa.
 
ENDE DES PROGRAMMS! ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

Preise und Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer in Euro:

Saison: 01.09.2016 - 31.03.2017
Preis pro Person bei 2 Teilnehmern: 3.135 €
Preis pro Person bei 3 Teilnehmern: 2.727 €
Einzelzimmer Zuschlag: 1.229 €
Aufpreis Barefoot College inkl. Mittagessen: + 23 €
 
!!!! In der Zeit vom 20.Dez - ca. 10.Jan und an den Tagen des Pushkar Fairs gelten etwas höhere Preise, welche wir auf Anfrage gerne nennen!!!!
WICHTIG: an Weihnachten und Neujahr entstehen an manchen Orten zusätzliche Kosten für ein obligatorisches Weihnachts- und/oder Neujahrsdinner (genauer Preis auf Anfrage).
 
 
Saison: 01.04.2017 - 30.09.2017
Preis pro Person bei 2 Teilnehmern: 2.821 €
Preis pro Person bei 3 Teilnehmern: 2.408 €
Einzelzimmer Zuschlag: 849 €
Aufpreis Barefoot College inkl. Mittagessen: + 23 €
 
Preise für andere Zeiträume auf Anfrage!
Preise für Einzelreisende, 3-Bettzimmer oder Gruppen ab 3 Personen, sowie individuell geänderter Routenverlauf auf Anfrage. Langstreckenflüge von Deutschland - Genaue Preise und Verbindungen auf Anfrage.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 5x Flüge Delhi-Varanasi-Khajuraho, Udaipur-Mumbai-Aurangabad-Mumbai,
  •  Hotels/Zimmerkategorien wie bei den Hotels beschrieben
  • Unterkunft im Doppelzimmer
  • Verpflegung wie im Verlauf beschrieben
  • Transport im PKW (Large Car, Toyota Innova) MIT Klimaanlage (ab 4 Personen anderer Fahrzeugtyp).
  • Abholung und Begleitung am Flughafen / Bahnhof,
  • Eintrittsgelder für Besichtigungen wie beschrieben (1x je Stätte),
  • Elefantenritt in Jaipur,
  • Bootsfahrt in Varanasi
  • Zugfahrt im AC Chair Class Shatabdi Zug
  • Alle Gebühren, Steuern, Straßen- Parkgebühren,
  • Deutsch sprechende örtliche Guides (in Khajuraho, Pushkar und Aurangabad englisch sprechend)
  • Fahrer und dessen Unterkunft/Verpflegung, Reisepreissicherungsschein.

Nicht inkl. Leistungen:

  • Internationale Flüge
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen wenn nicht im Verlauf oder eingeschlossenen Leistungen anders beschrieben
  • Laundry-Service, Visum, Trinkgelder
  • Sonstige persönliche Ausgaben
  • Alle Leistungen welche nicht in den eingeschlossenen Leistungen oder im Reiseverlauf beschrieben sind
  • Reiserücktrittskostenversicherung, Reisekrankenversicherung 

Haben Sie Fragen?
Ihr Indien-Spezialist Stefan Meier
ist gerne für Sie da!

0049 9621 9609 764 meier@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

GERNE MELDEN WIR UNS BEI IHNEN!

Hotels

  • Delhi Lemon Tree Aerocity **** 2 Nächte http://www.lemontreehotels.com
  • Varanasi Radisson Hotel **** 2 Nächte http://www.radisson.com
  • Khajuraho Clarks Khajuraho *** 1 Nacht http://www.hotelclarks.com
  • Agra Clarks Shiraz **** 1 Nacht http://www.hotelclarks.com
  • Jaipur Samode Haveli Heritage Hotel **** 2 Nächte http://www.samode.com/Jaipur-haveli/boutique-hotel-in-jaipur.html
  • Pushkar Pushkar Palace *** 1 Nacht http://www.hotelpushkarpalace.com/pp.htm
  • Udaipur Fateh Prakash Palace Heritage 2 Nächte (im Stadtpalast gelegen)
  • http://www.hrhhotels.com/Grand_heritage/Fateh_Prakash_Palace/index.aspx
  • Mumbai Suba Palace *** 1 Nacht http://www.hotelsubapalace.com (Nahe bei Gateway of India)
  • Aurangabad Lemon Tree **** 1 Nacht http://www.lemontreehotels.com
  • Mumbai Suba International *** 1 Nacht https://www.subahotels.com (flughafennah)
 
ANDERE HOTELS AUF ANFRAGE! Gerne beraten wir Sie dabei!
 
Hotel Check-In/Check-Out 12.00 Uhr.
Tageszimmer (Zimmernutzung nach Check-Out Zeit und/oder vor Check-In Zeit) ist nur enthalten wenn im Reiseverlauf darauf hingewiesen wird. Hotels werden erst bei Buchung fest gebucht, die Nennung der Hotels bedeutet keine Bestätigung der Hotels. Hotelklassifizierung entspricht den örtlichen Bestimmungen. Beigefügte Hotelbeschreibungen / Links können etwas abweichen. Für den Inhalt und auch den Inhalten der Hotelhomepages / Links sind wir nicht verantwortlich. Andere Hotels auf Anfrage; gerne beraten wir Sie dabei.
 
Share by: