China Rundreise China mit Tibet und Überland nach Nepal

  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button
  • Slide Title

    Write your caption here

    Button

China Rundreisen China mit Tibet und Überland nach Nepal

Übersicht

15 Tage Zubucherreise

Europa – Peking – Xian – Xining – Lhasa – Gyantse – Shigatse – Dingri – Jilong – Kathmandu – Europa
- Chinas Hauptstadt mit prächtigen Bauten
- Die Lange Mauer
- Alte Kaiserstadt Xian mit Terrakotta Armee
- TIbet Bahn
- Tibets drei heilige Städte
- Überland bis Nepal
- Kathmandu

Diese Tour ist eine Zubucherreise zu bestimmten Terminen. Sie können also zu einer deutschsprachigen Gruppe zugebucht werden.

-Durchführungsgarantie ab 2 Personen
-Deutschsprachige Reiseleitung

Auch individuell ab 2 Teilnehmern zum Wunschtermin buchbar

Haben Sie Fragen?
Ihr China-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

Reiseverlauf

Tag 1: Europa – Peking

Linienflug von Europa nach Peking.

Tag 2: Peking (Abendessen)

Sie kommen in Peking an. Sie werden im Flughafen von der örtlichen Reiseleitung abgeholt und begrüßt und in Ihr Hotel gebracht. Am Nachmittag unternehmen Sie einen angenehmen Spaziergang auf dem riesigen Tian Anmen Platz mit dem Eingang in die ehemals "Verbotene Stadt". Außenbesichtigung des Staatsopernhauses. Anschließend besichtigen Sie das über einen Quadratkilometer große Gebiet des Kaiserpalastes (= Verbotene Stadt), in dem Ming- und Qing Kaiser residierten. Zahlreiche Hallen, Höfe, Pavillons und Wandelgänge zeugen von der einstigen Pracht.

Tag 3: Peking (Frühstück / Mittagessen)

Heute machen Sie einen Ausflug zur Großen Mauer in Badaling. Dieses eindrucksvolle Bauwerk zieht sich über 6.000 Kilometer entlang der nördlichen Grenze zur Mongolei. Sie haben ausreichend Zeit, auf diesem mächtigen, teilweise steilen Abschnitt zu spazieren. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Peking. Anschließend Außenbesichtigung der olympischen Anlage „Vogelnest“ (Fotostop). Abends genießen Sie dann den Bummel im Kneipenviertel am Hinteren See (Sichahai).

Tag 4: Peking – Xian (F / M)

Vormittags Besichtigung des Sommerpalastes, beeindruckend am Kunming See gelegen. Das ist eine kaiserliche Parkanlage früherer Dynastien, die ein seltenes Meisterstück der chinesischen Gartenbaukunst darstellt. Nachmittags sehen Sie die Anlage des Himmelstempels, die größte Tempelanlage Chinas und das heutige Wahrzeichen der Stadt. Dann besuchen Sie den bekannten Xiushuijie Markt, Hier können Sie alles kaufen, was in China erzeugt oder verarbeitet wird – hier ist Shopping ein mehr als günstiges Vergnügen. Spätnachmittags erfolgt der Transfer zum Bahnhof und mit dem Nachtzug geht es in der 1. Klasse im 4-Bett-Abteil nach Xian, Hauptstadt der Provinz Shaanxi. Als orientalische Metropole des Altertums und Ausgangspunkt der Seidenstraße ist Xian eine berühmte alte Kulturstadt, die vom 11. Jh. v. Chr. bis zur Mitte des 10. Jh. n. Chr. zwölf Dynastien als Hauptstadt diente und noch heute über eine große Anzahl von Kunstdenkmälern und Sehenswürdigkeiten verfügt.

Tag 5: Xian (F / M)

Frühmorgens kommen Sie in Xian an und werden für das Frühstück und zum Frischmachen ins Hotel gebracht. Heute kommen Sie mit 2.000 Jahren chinesischer Geschichte in direkten Kontakt. Der erste Kaiser Chinas, Qin Shi Huangdi, ließ sich schon zu Lebzeiten eine mächtige Grabanlage errichten, die zudem von tausenden aus Ton gebildeten Kriegerfiguren bewacht wurde. Reste davon fand man erst 1974, heute sind mehrere tausend Figuren ausgegraben, teilweise rekonstruiert und in 3 Hallen zu besichtigen. Rückfahrt nach Xian und Sie sehen einen Gemüse und Obst Markt.

Tag 6: Xian (F / M)

Vormittags besichtigen Sie die Kleine Wildganspagode in einer schönen Anlage mit Vorführung von Tai Chi Chuan - Chinesischem Schattenboxen. Anschließend Besuch in einem Kindergarten. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie die alte Stadtmauer, das heute das Wahrzeichen der Stadt ist. Zum Schluss Bummel in der Altstadt.

Tag 7: Xian – Xining – Lhasabahn (F / M)

Transfer zum Flughafen und Sie fliegen nach Xining. Nach dem Mittagessen Transfer zum Bahnhof. Nachmittags Beginn der Zugfahrt nach Golmud (Lhasa). Auf dem Qinghai Plateau ist die Landschaft unwirklich wirkend einmalig. Schon hier wird die vorüberziehende Landschaft uns in ihren Bann ziehen. Übernachtung im Zug von 1. Klasse im 4-Bett-Abteil.

Tag 8: Golmud – Lhasa

Frühmorgen Ankunft in Golmud und danach geht Die Fahrt  weiter über die menschenleeren Weiten „Kekexili“ des Qinghai – Tibet Plateaus mit einer durchschnittlichen Höhe von mehr als 4.000 Höhenmetern. Die Ausläufer des Kunlun – Gebirges durchquerend sind die in der Sonne leuchtenden Gletscher zu sehen. Der 4.837 Meter hohe Kunlun – Pass wird überquert und die erste Yangste Brücke passiert. Die Quelle, von der die 3 großen Flüsse von China entspringen: der Yangste, Huanghe und Lancang können möglich gesehen werden. Viele der großen Flüsse von China und Südostasien entspringen auf dem Qinghai – Tibet Hochplateau. Die Fahrt geht entlang des Nyainqentangra Shan Gebirgsmassiv das mehrere mehr als  7.000 Meter hohen Gebirgsriesen umfasst. Schließlich wird der 5.200 m hohe Chogtse - Pass überquert und Um 16.40 Uhr Ankunft in Lhasa. Transfer zum Hotel.

Tag 9:  Lhasa (F / M)

Lhasa „Platz der Götter“ liegt auf 3.700 Meter ü.d.M. und erhielt mit 305 Tagen Sonnenschein pro Jahr den Beinamen „Stadt im Sonnenschein“. Die Pracht des Potala – Palastes, dem Sitz des Dalai Lama, zieht einen jeden Besucher in seinen Bann, ebenso die konzentrierte Hingabe der gläubigen Tibeter beim Jokhang Tempel oder bei ihrer rituellen Umrundung desselben auf dem Barkhor inmitten des Herzens von Lhasa gelegen. Der Johkhang Tempel ist das wichtigste Heiligtum des tibetischen buddhistischen Lamaismus und wird von dem Barkhor, dem mittleren Pilgerweg, umschlossen.

Tag 10: Lhasa (F / M)

Sie fahren zu dem einzigen Nonnenkloster in Lhasa und bekommen einen anderen Eindruck, denn das ist ein kleineres Kloster, aber sehr sauber und ordentlicher. Anschließend Besichtigung des etwas außerhalb von Lhasa gelegenen Klosters Sera. Dieses ehemalige Staatskloster bildete wie andere Klöster auch, eine von mehreren tausend Mönchen bevölkerte Klosterstadt. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Lhasa. Zeit zum Bummel durch die Gassen der Altstadt.

Tag 11: Lhasa – Gyantse – Shigatse (350 km) (F / M)

Die Fahrt durch das Hochland von Tibet nach Gyangze geht durch eine der spektakulärsten und eindrucksvollsten Landschaften der Erde. Ein Teil der Fahrt windet sich entlang des heiligen Yalung Yamdrok Sees (Yamdrok See). Der türkisblaue, sich in vielen Farbschattierungen absetzende See ist einer der heiligen Seen von Tibet. Nach der Ankunft in Gyantse Besichtigung des Klosters Pelkor Chode (Palkhor Kloster), ein 18 Sakral- und Wohnbauten umfassendes Bauwerk. Hierbei sind die zwei eindrucksvollsten Bauwerke (Zeitzeugen) der Tsuglaghang und der große Kumbum Tschörten. In deren Stupas findet sich ein so genanntes „Bilderhaus“ mit hunderttausend Bildern und Buddhas des lamaistischen Pantheons. Danach Fahrt über eine Hochebene nach Shigatse (Xigaze), der zweitwichtigsten Stadt Tibets.

Tag 12: Shigatse – Dingri (Shegar, 260 km) (F / M)

Vormittags Besichtigung vom Kloster Tashilhumpo, dem Sitz des Panchen Lama. Der Panchen Lama wird als der „wiedergeborene Buddha der endlosen Aufklärung“ angesehen. Das Kloster wurde 1447 n. Chr. unter dem ersten Dalai Lama gebaut. Mit ca. 600 Mönchen ist dieses Kloster heute das aktivste Tibets. Am Fuße der Ruinen des Shigatse Forts findet täglich ein geschäftiger Markt statt, auf dem es lokales Kunsthandwerk zu kaufen gibt. Anschließend Weiterfahrt in Richtung Dingri (Shegar). Unterwegs können Sie eine gewaltige Landschaft mit Schneebergen bewundern, die aus der weitläufigen Steppe aufragen.

Tag 13: Dingri – Jilong (280 km) (F / M)

Weiterfahrt nach Kyerong (chin.: Jilong). Am Abend Ankunft im Grenzort Kyerong.

Tag 14: Zhangmu – Kathmandu (F / M)

Fahrt nach Rasuwa Gadhi und Einreise nach Nepal. Nach den Zollformalitäten, wechseln Sie das Fahrzeug und fahren weiter nach Kathmandu. Für die 143 km benötigen Sie etwa 7-8 h.

Tag 15: Kathmandu – Europa (F)

Sparziergang durch die Altstadt von Kathmandu und Sie besuchen den Durbar Square mit seinen über 50 Tempeln und Monumenten. Am Nachmittag fahren Sie zum Goldenen Tempel in der Königstadt Patan und besuchen das Archäologische Museum.
Am Abend Transfer zum Flughafen und Flug nach Europa.

Preise und Leistungen

Preis als Zubucher je Saison ab: 2.240 €

Einzelzimmerzuschlag: 470 €
 
Weitere Preise je nach Saison und Teilnehmerzahl auf Anfrage
 
Langstreckenflüge Europa - China nicht eingeschlossen

(Tourcode: CTNTN)

Leistungen:

- Flüge Xian - Chongqing, Shanghai - Guilin in Economy Class inklusive tax
- Bahnfahrt Beijing - Xian in Softsleeper (4-Bett-Abteil)
- Schnellzug Yichang - Shanghai in Softseat 2. Klasse
- Expresszug Guilin - Guangzhou in Softseat 2. Klasse
- Schifffahrt Guangzhou - Hongkong
- erforderliche Transfers im klimatisierten Fahrzeug
- örtliche deutschsprechende Reiseleiter ausgenommen auf dem Yangtze, gemeinsame deutschsprechende Bordbetreuung.
- Verpflegung laut Programm (13 x F=Frühstück , 13 x M= Mittagsessen,
2 x A= Abendessen)
- Yangtse-Kreuzfahrt mit 5 Sterne Schiff in Außenkabine inklusive die im Programm angegebenen Ausflüge während der Fahrt auf Land (Programmänderung vorbehalten)
- alle genannten Programme einschließlich Eintrittsgelder
- 11 Übernachtungen im DZ (Bad / Dusche / WC) in den nachfolgenden Hotels bzw. Schiff inkl. Frühstücksbuffet (Änderungen vorbehalten)

Haben Sie Fragen? Ihr China-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

GERNE MELDEN WIR UNS BEI IHNEN!

Hotels

Share by: