Kultur, Natur & Trekking

Nepal - Rundreisen - Kultur, Natur & Trekking

Übersicht

Drei Wochen Nepal mit Besichtigung der kulturhistorischen Höhepunkte Kathmandus sowie 12 Tage Trekking mit Bergführer, Träger und Unterkunft in lokalen Gästehäusern.

Erleben Sie die faszinierende Kultur in und um Kathmandu. Genießen Sie das schöne Pokhara, von wo aus Sie eine unvergessliche Trekkingtour unternehmen. Der Treck geht alten Handels- und Pilgerrouten entlang und bietet atemberaubende Ausblicke auf Annapurna, Dhaulagiri, Macchapuchare und viele andere beeindruckende Gipfel. Wie bei all unseren Trecks können Sie die einzelnen Etappen nach Ihren Vorstellungen auch während des Trecks abändern.

Haben Sie Fragen? Ihr Nepal-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft Kathmandu

Nach Ihrer Ankunft Begrüßung durch Mitarbeiter unserer Agentur und Transfer zum MAYA GUESTHOUSE. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung.
Wir empfehlen Ihnen abends einen Spaziergang zum Stupa von Bodnath zu machen (5 Min. Gehzeit). Besonders am Abend bezaubern die vielen Kerzen und die lebendige Religion der Tibeter diesen Ort.

Tag 2: Kathmandu

Vormittags Fahrt zur Stadt Patan. Besuch des tibetischen Flüchtlingsdorfes mit einer traditionellen Teppichweberei, die Yak-, Ziegen und Schafwolle verarbeitet. Besichtigung der Tempelstadt mit Palästen und Klöstern. Weiter geht es nach Buddhanilkantha und zum Swayambhunath-Stupa (Affentempel) mit Besuch der Klöster. Hier begleitet das Dröhnen der Gongs die Mönche beim Vorlesen der religiösen Texte.
Später Rundgang durch Kathmandu: Besuch der Kumari, der lebenden Kindgöttin in ihrem Tempel. Am Fenster zeigt sie sich (manchmal) für kurze Zeit ihren Besuchern. Besichtigt werden auch Ganesh-Tempel, Basantapur-Platz, Hanuman-Dhoka sowie die Königspaläste. Rückfahrt zum MAYA-GUESTHOUSE. Übernachtung.

Tag 3: Kathmandu – Pokhara

Um 8 Uhr morgens Aufbruch nach Pokhara, reizvoll gelegen am Fuße des Annapurna-Massivs am Phewa-See (ca. 200 km). Unterbringung in einem Hotel in der Nähe des Sees. Kleine Rundwanderung um den See mit Blick auf das Wahrzeichen Pokharas, den an einen Fischschwanz erinnernden und über 6.000 m hohen Machapuchare.

Tag 4: Pokhara

Programm A: Rundfahrt zum Begnas- und Rupa-See (ca. 4 Stunden). Landschaftlich sehr schöne Tour in die Berge nordöstlich Pokharas mit wunderbarer Aussicht auf beide Seen und die Kette des Himalaya.
Programm B: Nach kurzer Autofahrt Tages-Trekking-Tour. Ca. 4 Stunden Wanderung durch die Dörfer nach Kalikasthan, mit einem atemberaubenden Blick über die subtropische Seenlandschaft Pokharas und die Eisriesen im Norden. Vom Begnas-See, wo das Auto wartet, noch ca. 10 km Rückfahrt nach Pokhara. 

Tag 5: Pokhara – Khare – Gandrung  TREKKINGBEGINN

Fahrt von Pokhara nach Khare (1.640 m). Über Chandrakot (1.550 m) geht es dann hinauf nach Gandrung (1.950 m). Von hier aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf Macchapuchare und Annapurna.

Tag 6: Gandrung – Tadapani

Von Gandrung aus geht es durch wunderschönen Dschungel hinauf nach Tadapani (2.650 m).

Tag 7: Tadapani – Ghorepani

Trek durch zauberhaften Urwald hinauf auf 3.200 m und Abstieg nach Ghorepani (2.830 m).

Tag 8: Ghorepani – Tatopani

Früh am Morgen Aufstieg auf den Poon Hill (3010 m) um den atemberaubenden Sonnenaufgang über dem Himalaya zu erleben. Danach geht es über Chitre und Phalata nach Sikha (2.000 m). Danach Abstieg und über Hängebrücken nach Tatopani (1.190 m). In Tatopani, was soviel heißt wie "heißes Wasser " befinden sich heiße Quellen und bietet somit die Gelegenheit den Körper nach den Anstrengungen zu verwöhnen. (ca. 16 km, 6 Std.).

Tag 9: Tatopani

Ruhetag in tropischer Umgebung und Exkursionen mit oder ohne Guide.

Tag 10: Tatopani –  Ghasa

Auf relativen einfachen Gelände geht es über eine Entfernung von ca. 20 km am Kali Gandaki Fluss entlang und an Wasserfällen vorbei nach Ghasa (2.000 m). Ca. 7 Std.

Tag 11: Ghasa – Tukche

Auf dieser Etappe durchquert man das tiefste Durchbruchstal der Erde. Es geht zwischen Annapuma 1 (8.091 m) im Westen und dem Dhaulagiri (8.172 m) hindurch. Weiter bis nach Tukche (2.600 m). Ca. 20 km.

Tag 12: Tukche – Marpha

Kurzer, ca. zweistündiger Weg bis nach Marpha (2.665 m). Ein wunderschöner Ort dessen Atmosphäre man während des Rest des Tages genießen kann.

Tag 13: Marpha – Kagbeni

Am Morgen Treck über Jomson (Flughafen, 2.713 m) nach Kagbeni, da ab ca. 10.00 Uhr ein starker Gegenwind einsetzt, sollte man früh am Morgen von Marpha aufbrechen. Kagbeni (2.800 m) ist ca. 2 Std. von Jomson entfernt und ein tibetisches Dorf mit wunderschöner Architektur. Zugleich ist hier Anfang, des nur mit Extra-Permit zugänglichen Mustang – Gebiet.

Tag 14: Kagbeni – Muktinath

Muktinath, auf 3.820 m gelegen ist ein Pilgerort sowohl für Hindus als auch Buddhisten. Der breite Weg Hinauf geht vorbei an schön gelegenen Dörfern.

Tag 15: Muktinath

Der Hindutempel beeindruckt durch seine, der magischen Zahl 108 entsprechenden Anzahl an Waschplätzen. Der buddhistische Tempel vereint die Elemente der Natur, denn im Innern brennt eine Flamme aufgrund eines natürlichen Erdgasvorkommen und darunter fließt Wasser.

Tag 16: Muktinath –  Jomson

Danach Rückweg nach Jomson.

Tag 17: Jomson – Pokhara

Am Morgen kurzer Flug nach Pokhara. Transfer zum Hotel. Übernachtung.

Tag 18: Pokhara

Tag zur freien Verfügung. Übernachtung.

Tag 19: Pokhara – Kathmandu

 Fahrt nach Kathmandu und Transfer zum MAYA-GUESTHOUSE.

Tag 20: Kathmandu

Fahrt nach Thimi, wo Masken und Töpferwaren in Handarbeit hergestellt werden, nach Panauti sowie nach Bhaktapur, der "jüngsten" der drei Königsstädte des Tales, mit dem berühmten goldenen Tor, Tempeln, Bazar und der Nyatapola Pagode, der höchsten Nepals. Bei der Rückfahrt Stop an der Anlage von Pashupathinath am Fluss, eines der größten Hinduheiligtümer der Welt, wo auch die sterblichen Überreste der Gläubigen verbrannt werden. Das Innerste des Tempels zu betreten ist Nichthindus verboten, jedoch hat man vom gegenüberliegenden Flussufer einen wunderbaren Überblick über die Komplette Anlage. Anschließend Rückfahrt zum MAYA- GUESTHOUSE. Übernachtung.

Tag 21: Abreise Kathmandu

Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Deutschland.
ENDE DES PROGRAMMS! ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

Preise und Leistungen

Preise ab / bis Kathmandu pro Person im Doppelzimmer bei zwei Teilnehmern

Grundpreis: 1.088 €

Inkl. MAYA- GUESTHOUSE in Kathmandu; Hotel View Point in Pokhara

Aufpreise:

Einzelzimmerzuschlag: 295 €

Als Einzelreisender (nur ein Teilnehmer): Preis auf Anfrage

Erweiterungsprogramm drei Tage / zwei Nächte Chitwan Nationalpark p.P. 345 €.

Zuzüglich Langstreckenflüge ab Europa ca. 700 - 1.100 € je nach Buchungsklasse, Fluggesellschaft und Saison.

Eingeschlossene Leistungen:

Alle Transfers im privaten PKW mit Fahrer, Während des Trecks Übernachtung in einfachen Unterkünften, Vollverpflegung, Bergführer, Träger, Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück in Kathmandu und Pokhara, Reisepreissicherungsschein, Besichtigungen mit PKW und englisch sprechenden Fremdenführer (ohne Eintrittsgebühren ca. 20.- €).

Zusätzlich muss mit folgenden Kosten gerechnet werden, die am Ort zu zahlen sind: Visum bei der Einreise 30 US $ (bitte passend bereithalten inkl. 1 Passbild), Nationalpark Eintrittsgebühren ca. 30 €, Mittag- und Abendessen ab ca. 10 € pro Tag, Getränke, Trinkgelder, Souvenirs usw., Eintrittsgelder (ca. 20 € pro Person) Abfluggebühr in Kathmandu zur Zeit 1.665 Nep. Rp. (ca. 18 €), Trinkgelder, Reiserücktrittskostenversicherung, Reisekrankenversicherung.

Haben Sie Fragen? Ihr Nepal-Spezialist Joachim Caspary hilft Ihnen gerne weiter!

0049 8725 9659 470 reisen@maya-travels.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

GERNE MELDEN WIR UNS BEI IHNEN!

Hotels

Vorgesehene Unterkünfte:

Aufpreise für Luxushotels pro Person im Doppelzimmer:

Hyatt Regency in Kathmandu 832 €

Dwarikas in Kathmandu 648 €

Fish Tail Lodge in Pokhara 175 €
Share by: